Startseite ► Pauschalangebot anwaltliche Erstberatung
Die anwaltliche Erstberatung

Telefonisch vergeben wir keine Termine.
Wir beraten nicht telefonisch oder über Skype.
Bitte senden Sie uns eine eMail, falls Sie mit uns einen Beratungstermin vereinbaren möchten.
Bevor Sie uns kontaktieren, überlegen Sie bitte, ob Sie für eine Beratung wirklich nach Hamburg kommen möchten oder es für Sie nicht sinnvoller ist, einen Anwalt in Ihrer Nähe zu wählen.
Für eine Erstberatung berechnen wir ein Honorar von EUR 190,00.

In einem persönlichen Gespräch in unserer Kanzlei beraten wir Sie gerne, falls Sie vor einem rechtlichen Problem stehen und eine individuell auf Ihren Fall zugeschnittene Einschätzung der Sach- und Rechtslage erhalten und sich darüber informieren möchten, was man tun kann und welches die Chancen und die Risiken rechtlichen Vorgehens sind.

Aber überschätzen Sie den Wert einer Erstberatung bitte nicht.
Wir können zwar Ihr Problem in aller Ruhe sachgerecht mit Ihnen erörtern, doch es wird eine erste Einschätzung bleiben müssen. Könnte man Rechtsfragen mit Sicherheit eindeutig beantworten und jedes Prozessergebnis vorhersehen, so gäbe es eigentlich keinen Anlass für aufwändige und streitige Verfahren.
In der Lebenswirklichkeit ist vieles zu bedenken und es lässt sich zum Beispiel nicht vorhersagen, ob andere Beteiligte nicht ganz andere Rechtsauffassungen vertreten werden.

Nach allgemeiner Meinung besteht bei einer ersten Beratung schon deshalb keine umfassende Beratungspflicht, "weil dies nur eine pauschale überschlägige Rechtsauskunft sein kann. Ein Anwalt, der bereits beim ersten Beratungsgespräch zu endgültigen Rechtsergebnissen gelangt, ist entweder ein Spezialist oder täuscht sich und den Mandanten." (Dominik Kellner, "Belehrungspflichten des Anwaltes über die prozessualen Erfolgsaussichten", in: Bundesrechtsanwaltskammer-Mitteilungen 2012, 108, 110).
Diese Meinung teilen wir, selbst wenn die Gebiete betroffen sind, auf die wir spezialisiert sind.
Das Ergebnis langwieriger rechtlicher Auseinandersetzungen lässt sich nur in seltenen Fällen sicher vorhersagen. Andererseits meinen wir, dass die Erstberatung in vielen Fällen den Mandanten dabei geholfen hat, eine eigene Position erst einmal zu finden.


Dafür beraten wir Sie bis zu einer Stunde lang, manchmal ein wenig länger, in einigen Fällen auch nur kürzer.
Der zeitliche Rahmen richtet sich nach der Sache, die Sie uns vorlegen.

Bitte bedenken Sie, dass im Hintergrund einige Bürokratie läuft, die in dieser Vergütung enthalten ist (wir legen eine Akte an, wir schreiben Ihnen eine Rechnung, wir bewahren eine Akte auf ...), und dass wir uns ggf. auch auf die Beratung vorbereiten, wenn Sie uns vorab Informationen zukommen lassen.
Dass Sie uns vor der Beratung schon die wichtigsten Unterlagen in Kopie oder als Emailanhang zusenden, empfehlen wir Ihnen sehr. Denn es liegt in Ihrem Interesse, dass der Anwalt sich auf den konkreten Fall vorbereiten kann.

Wir raten Ihnen, vorab bei der Rechtsschutzversicherung zu erfragen, ob in Ihrem Fall eine Erstberatung bezahlt wird. Das kann davon abhängen, ob ein Versicherungsfall gegeben ist.
Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Versicherungsvertrag eine Selbstbeteiligung vereinbart sein kann.
Diese Selbstbeteiligung müssen Sie dann selbst an uns zahlen.

Um eine Erstberatung handelt es sich, wenn es bei einem einmaligen Beratungsgespräch bleibt.

Telefonische Auskünfte geben wir nicht und wir mischen uns nicht ein, wenn Sie bereits anwaltlich vertreten sind. Das schließt eine Zusammenarbeit nicht aus, falls Ihr Anwalt uns als Spezialisten hinzuziehen möchte.

Ersten Kontakt können Sie zu uns leider nur durch Email aufnehmen.
Bitte nennen Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift.
Schildern Sie uns dann bitte kurz Ihr Problem und wir überlegen, ob wir Ihnen überhaupt hilfreich sein und einen Beratungstermin für Sie reservieren können.
Nur im Rahmen persönlicher Beratungen in unserem Büro erteilen wir juristische Auskünfte.
Auf sonstige Anfragen antworten wir nicht. Insbesondere beraten wir nicht telefonisch.
Startseite
Beamtenrecht
Disziplinarrecht
Strafrecht
Arbeitsrecht
Familienrecht


Kontakt

Erteilung eines Mandats
Formulare wie Vollmacht usw.





















Wir geben keine telefonischen Auskünfte.


Falls Sie eine persönliche Beratung in unserem Büro wünschen, senden Sie uns bitte eine eMail.